Osterferienaktion 2011

Die von der Stadt St. Pölten organisierte Osterferienaktion war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Das abwechslungsreiche Programm , welches von Action über Kultur und Sport reichte, fand bei den St. Pöltner Kindern und Jugendlichen großen Anklang.

Die Ferienaktion startete mit der Fahrt in den Märchenpark St. Margarethen. Im größten Freizeitpark Österreichs erwartete die Kids  eine Vielzahl  von Fahrattraktionen und  Klettermöglichkeiten. Für all jene die es lieber etwas ruhiger hatten, bot der Märchenwald sowie die Geschichtenerzähler genau das Richtige.

Dass Bildung und Kultur auch bunt, lustig und interessant sein kann, lernten die Teilnehmer  beim Museumstag. Der Schwerpunkt galt der „Arche Noah“ in Schiltern bei dem  in verschiedenen Erlebnisstationen die Pflanzenwelt erkundet  und mit allen Sinnen erlebt wurde. Als Andenken durften die Kinder ihre selbst gesäten Pflänzchen mit nachhause nehmen.

Beim Ausflug auf die Rosenburg machten die Kinder eine ritterliche Zeitreise. Nach der Besichtigung des Renaissanceschlosses  wurde hautnah eine faszinierende Greifvogelshow dargeboten. Im benachbarten Kletterpark konnte im Anschluss nach Herzenslust gekraxelt und getobt werden.

 Beim Sandsack füllen, funken, Orientierungs- und Hindernislauf und vielem mehr  konnten die Kids einen Einblick in die Welt des Bundesheeres gewinnen.  Zur Erinnerung an diesen Tag gab es für jedes Kind ein Schlüsselband.

Sportlich ging es an diesem Tag im NXP Lasertron weiter. Zur Überraschung der Kids fand sich auch der Bürgermeister Mag. Mattias Stadler in der Bowlinghalle ein.  Dieser freute sich über so viele Teilnehmer  und lies es sich nicht nehmen mit den Kindern eine Partie zu bowlen.

Ein weiteres Highlight des Programmes war das Fahrsicherheitstraining am Übungsparkplatz der Fahrschule Sauer bei dem alle Teilnehmer zw. 11 und 14 Jahren Gas geben durften.

Im Cinema Paradiso wurde wieder ein tolles Kinderprogramm geboten und die Aquacity garantierte Badespaß die ganze Ferienwoche hindurch.

Den traditionellen Abschluss der Ferienwoche bildete das Ostereiersuchen im Hammerpark bei dem über 3.000 Ostereier versteckt wurden. Auch in diesem Jahr konnte sich der Schäferhundeverein  über einen  großen Besucheransturm freuen.