Silvester in der St. Pöltner Innenstadt

St. Pölten lässt es zum Jahreswechsel krachen – mit kaltem Sekt, heißer Musik  und einem tollen Feuerwerk

 

Das Rahmenprogramm, mit dem St. Pölten in das Jahr 2018 tanzt, findet am Herrenplatz statt. Mit DJ, einem riesigen Feuerwerk und dem traditionellen Donauwalzer zu Mitternacht. Aber das ist lange noch nicht alles. Denn die Landeshauptstadt empfängt das neue Jahr mit einem tollen Gesamtprogramm, dessen Bogen sich von den Lokalen der Innenstadt bis zum Landestheater Niederösterreich spannt.

 

Der Herrenplatz wird in diesem Jahr zum absoluten Hotspot der Silvesterfeierlichkeiten in der Innenstadt, zum großen Wohnzimmer für die, die am Silvesterabend unterwegs sind. Alle dort ansässigen Gastronomiebetriebe werden mit einem Stand vor ihrem Lokal vertreten sein. Ein DJ sorgt ab 19.00 Uhr für das erste Warm Up für alle Frühstarter, so richtig los geht es dann ab 21.00 Uhr. Mit den richtigen Beats unter freiem Himmel bis nach Mitternacht. Mit dem traditionellen Donauwalzer und einem Feuerwerk wird das neue Jahr in St. Pölten empfangen.

 

Drinnen und draußen – gefeiert wird überall

Am Herrenplatz werden Sitzmöbel mit Decken aufgestellt. Um den Aufenthalt auch bei tiefen Temperaturen so angenehm wie möglich zu machen, werden durchgängig bei allen Sitzgelegenheiten Heizschwammerl aufgestellt. Das Cafe Schubert wird mit einer Big Bar ab 21.00 Uhr die Gäste bewirten. Das Wellenstein bietet eine Silvester-Spritzer-Seidl Bar am Herrenplatz an und wird auch mit einer Bar vor dem eigenen Lokal outdoor vertreten sein.

Das Pepe Nero will mit einer Capodanno alla Italiana – mit einer italienischen Bar – aufwarten. Sämtliche Gastronomen haben natürlich ihre Lokale zusätzlich geöffnet. Gegen 23.00 Uhr wird vor dem Schubert in der Wienerstraße wieder die bereits traditionelle Aufführung des Sketch-Klassikers „Dinner for One“ die St. Pöltner erheitern.

 

Die Innenstadt feiert kulinarisch

 

Zum Jahreswechsel gibt es wie immer im Schubert ein Galamenü, mit mehrgängigen edlen Silvester-Menüs locken auch das „Dolce Vita“ auf den Rathausplatz und Haubenkoch Robert Langeneder in sein Restaurant Galerie in der Fuhrmannsgasse. Zwischen dem Wellenstein und dem Vino geht es dann gleich nahtlos zur nächsten Silvesterzone – mit eigenen Schirmen und eigenen Heizschwammerl. Um Mitternacht gibt es vor dem Vino für alle Besucher ein Glas gratis Prosecco aus der Magnumflasche.

 

Theater statt Theater

 

Wem das Böllerschiessen zu laut ist und wer das Jahr 2018 stilvoll mit einer Brise Kultur willkommen heißen will, der hat es in St. Pölten richtig gut. Denn im Landestheater Niederösterreich wird am Silvesterabend mit ‚Romeo und Julia‘ die größte Liebesgeschichte aller Zeit gespielt – inszeniert von Regisseur Sebastian Schug. Zeit für ein prickelndes Glas Sekt bleibt nachher immer noch.

 

 

 

 

Leave a reply